Herren verlieren deutlich, aber mehr als unglücklich

Es gibt diese Tage. Da fährst du zum Auswärtsspiel und kannst sogar den Aufstieg schaffen und dann bekommst du die Hucke voll! Aber der Reihe nach…

Samstag, 6 Männer, wahrscheinlich 8 Schläger und viele Bälle. Stefan, Leon, Dieter, Dario, Dirk K. und Uwe. Ein gutes Team. Gerade die ersten vier – quasi fast Bestbesetzung. Stefan und Uwe verloren, okay, das war deutlich. Dario – völlig ohne Probleme- SIEG! 2:1 für die Gäste – auch okay. Doch was dann folgte war einfach…wortlos. Drei Match-Tiebbreaks von Leon, Dirk und Dieter. Und nur einen konnten wir gewinnen. Die Gegner hatten Fortuna auf der Seite. So stand es am Ende der Einzel 4:2 und das mehr als unglücklich. Genauso hätte es 2:4 für uns stehen können, fast müssen.

Plan für die Doppel war klar: SEKT oder SELTERS!!!!

Stefan & Uwe folgter ihrer Pechsträhne, leider deutlich verloren. Und dann, verdammt nochmal, wieder zwei Match-Tiebreaks, wieder beide verloren. Statt einem verdienten 3:6 am Ende stehen wir mit leeren Händen da und werden mit einem 7:2 abgefrühstückt und nach Hause geschickt. Ergebnis deutlich, aber das spiegelt null den Spielverlauf wieder. Am Ende ist er nun aus der Traum vom Aufstieg.

Trotzdem, wir können stolz sein auf unsere Saison. Danke, an alle, die es möglich gemacht haben, dass wir immer 6 Männer waren!

Euch allen eine tolle Sommerferienzeit!!!